Schweiz

Pollen statt Schnee: Im Mittelland blüht bereits die Hasel

14. Januar 2020, 10:25 Uhr
Es ist nicht ungewöhnlich, dass Sträucher bereits im Januar Pollen abgeben. Bei Sonnenschein und Temperaturen über 5 Grad ist das bei der Hasel der Fall.
© CH Media
Erst Mitte Januar und doch fliegen bereits Pollen. Im Tessin schon seit den Weihnachtstagen und im Mittelland seit den letzten Tagen. Ein Blühbeginn der Hasel im Januar ist nicht ungewöhnlich.

(rwa) Im Mittelland haben die Haselkätzchen vereinzelt zu blühen begonnen. Bei Sonnenschein und Temperaturen über 5 Grad geben die Einzelsträucher auch Pollen ab. Das bestätigen Messungen von MeteoSchweiz , wie das aha! Allergiezentrum Schweiz am Montag mitteilte.

«Erste Betroffene kontaktieren uns bereits über das Beratungstelefon und fragen um Rat», erklärte Sereina de Zordo von der Fachstelle laut Mitteilung. Die Sträucher könnten bei Menschen mit Heuschnupfen Beschwerden verursachen.

Ein Blühbeginn der Hasel Anfang Januar ist sehr früh, wird laut Mitteilung immer wieder registriert. Letztmals vor zwei Jahren. Im Tessin wurden erste Haselpollen bereit vor Weihnachten gemessen. Mit dem drittwärmsten Dezember seit Messbeginn verzeichnete die Schweiz einen extrem milden Winterbeginn.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 13. Januar 2020 17:23
aktualisiert: 14. Januar 2020 10:25