Rettungsflug

Rega evakuiert Wandergruppe im Tessin nach Alarm aus Israel

01.07.2023, 10:13 Uhr
· Online seit 01.07.2023, 10:04 Uhr
Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega hat am Freitagabend eine Wandergruppe von neun Personen vom Berg Corona di Redòrta im Tessin evakuiert. Die jungen Erwachsenen waren von schlechtem Wetter und einem Temperatursturz überrascht worden.
Anzeige

Gegen 17 Uhr schlugen die neun aus Israel stammenden Personen mit einem Satelliten-Notrufgerät Alarm, wie die Rega am Samstag mitteilte. Dieser sei an eine Notrufzentrale nach Israel übermittelt worden, die im Anschluss mit der Rega-Einsatzzentrale Kontakt aufgenommen habe. Ein erster Suchflug der Rega-Crew aus Locarno sei erfolglos geblieben.

Gemäss Communiqué konnte einer der Wanderer der Rega ein Foto übermitteln, woraufhin der genaue Standort der Gruppe ermittelt werden konnte. Mit Unterstützung von zwei Spezialisten der Alpinen Rettung Schweiz sowie einem zusätzlichen Helikopter der Eliticino Tarmac AG konnte die Gruppe unverletzt, aber unterkühlt ins Tal geflogen werden.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(sda/osc)

veröffentlicht: 1. Juli 2023 10:04
aktualisiert: 1. Juli 2023 10:13
Quelle: ZüriToday

Anzeige