Seenot-Alarm am Bodensee

Angela Mueller, 8. Juli 2017, 10:40 Uhr
zVg
zVg
Weil der Gewittersturm am Samstagabend so heftig war, hat die Vorarlberger Landespolizei kurz nach 21 Uhr einen internationalen Seenotalarm ausgelöst. Polizeiboote der Schweiz, Deutschland und Österreich waren im Einsatz. Mehrere Wassersportler gerieten wegen den hohen Wellen in Schwierigkeiten. Ein leeres Schlauchboot bereitet der Polizei Sorgen.

In Hörbranz im Vorarlberg wurde ein leeres Schlauchboot angetrieben, das zuvor in der Mitte der Bregenzer Bucht mehrmals durch den Gewittersturm hochgewirbelt wurde, teilt die Vorarlberger Polizei am Samstagmorgen mit. Sie leitete eine  intensive Suche unter Einsatz der Feuerwehr und Wasserrettung sowie den Polizeibooten aus Deutschland und der Schweiz ein.

Da es keine Hinweise auf eine vermisste Person gab, wurde die Suche um 23.20 Uhr abgebrochen. Der bislang unbekannte Besitzer des Schlauchbootes wird ersucht, sich bei der Seepolizeiinspektion Hard zu melden.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 8. Juli 2017 10:40
aktualisiert: 8. Juli 2017 10:40