Sieg an der Heim-WM

Simona Aebersold ist OL-Weltmeisterin

13.07.2023, 14:12 Uhr
· Online seit 13.07.2023, 13:51 Uhr
Die 25-jährige Simona Aebersold aus Brügg in Bern ist OL-Weltmeisterin über die Langdistanz. Nach diversen zweiten und dritten Plätzen holt sie sich an der Heim-WM in Laax hochverdient die Goldmedaille. Es ist der bisherige Höhepunkt ihrer Karriere.
Anzeige

«Ich habe lange nicht gedacht, dass es möglich ist», sagt Simona Aebersold kurz nach dem Rennen gegenüber SRF. «Daran habe ich mit der Sportpsychologin gearbeitet, bis ich wirklich selbst überzeugt war, dass ich es schaffen kann. Das Ziel war es den Lauf meines Lebens abzuliefern. Das ist mir trotz einiger kleiner Fehler fast gelungen.»

Nach Simone Niggli-Luder ist Simona Aebersold erst die zweite Schweizerin, die in der Langdistanz einen WM-Titel holt.

2019 verpasste Aebersold ihren ersten WM-Titel nur um fünf Sekunden. Vier Jahre später – ausgerechnet an der Heim-WM in Laax – kann sie diese Lücke in ihrem Palmares nun schliessen. Aebersold holt in Laax in beeindruckender Manier den Sieg über die Langdistanz. Sie verweist die Schwedin Tuve Alexanderson auf Rang 2.

Nach dem Europameistertitel über die Mitteldistanz im letzten Jahr, ist diese Goldmedaille nun der Karrierehöhepunkt für die 25-jährige aus Brügg in Bern. Bei den Juniorinnen feierte Aebersold neun WM-Titel. Ihr Vater, Christian Aebersold, feierte während seiner Karriere drei Mal WM-Gold mit der OL-Staffel.

(mfu)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 13. Juli 2023 13:51
aktualisiert: 13. Juli 2023 14:12
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige