Wallis

Skifahrer (47) stürzt auf gesperrter Piste Abhang hinunter und stirbt

08.02.2024, 17:08 Uhr
· Online seit 08.02.2024, 15:59 Uhr
Im Walliser Skigebiet «Portes du Soleil» bei Champéry stürzte am Mittwoch ein Mann in den Tod. Der 47-jährige Brite war mit zwei anderen auf einer gesperrten Piste unterwegs. Dabei stürzte er einen Abhang hinunter.
Anzeige

Der tödlich verunglückte Skifahrer und zwei weitere Snowboarder im Walliser Skigebiet fuhren auf der Piste «Chavannettes». Diese war wegen vereisten Bedingungen gesperrt, wie die Kantonspolizei Wallis in einer Medienmitteilung am Donnerstag schreibt.

Brite (47) stürzte Abhang hinunter

Der 47-jährige Brite, welcher auf Skiern unterwegs war, stürzte aus noch ungeklärten Gründen gegen 09.45 Uhr. Daraufhin rutschte er mehrere hundert Meter einen steilen Hang hinunter. Wie die Kantonspolizei Wallis mitteilt, verstarb der 47-jährige britische Staatsangehörige mit Wohnsitz in England «trotz medizinischer Erstversorgung noch auf der Unfallstelle».

Die Staatsanwaltschaft hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei eine Untersuchung eingeleitet.

Polizei mahnt zur Vorsicht 

Immer wieder kommt es zu Unfällen abseits der Piste oder auf gesperrten Routen. Die Kantonspolizei Wallis mahnt deshalb zur Vorsicht.

(red.)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 8. Februar 2024 15:59
aktualisiert: 8. Februar 2024 17:08
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige