Spycher in Luzern wird Flammenfrass

3. August 2017, 16:00 Uhr
Spycher-Brand im Luzerner Hinterland: Ein altes Gebäude, das traditionell zur Aufbewahrung der Ernte diente, ist in Schötz abgebrannt. (Bild Luzerner Polizei)
Spycher-Brand im Luzerner Hinterland: Ein altes Gebäude, das traditionell zur Aufbewahrung der Ernte diente, ist in Schötz abgebrannt. (Bild Luzerner Polizei)
© Luzerner Polizei
Im Luzerner Hinterland ist am Mittwochnachmittag ein alter Spycher abgebrannt. Die Brandursache ist unklar, verletzt wurde niemand.

Kurz nach 14.15 Uhr wurde die Polizei zu dem Brand im Gebiet Buttenberg gerufen, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Als die Einsatzkräfte eintrafen, fanden sie das Gebäude bereits in Vollbrand vor.

Die Feuerwehr konnte die Flammen rasch unter Kontrolle bringen, umliegende Gebäude wurden nicht beschädigt. Zur Brandursache seien Ermittlungen am Laufen. Der Sprecher konnte keine Angaben zur Schadenshöhe machen oder dazu, ob das Gebäude unter Denkmalschutz stand.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 3. August 2017 14:48
aktualisiert: 3. August 2017 16:00