Glarus

Tanklaster umgekippt – Fahrer musste mit Heli ins Spital

11. Februar 2021, 21:44 Uhr
Bei Mollis GL ist ein Tanklastwagen beim Rückwärtsfahren über eine Böschung gekippt.
© Kantonspolizei Glarus
Bei Mollis GL ist ein mit Diesel beladener Tanklastwagen beim Rückwärtsfahren aus unbekannten Gründen von der Strasse abgekommen und über eine Böschung gekippt. Der 51-Fahrer wurde verletzt und per Helikopter ins Spital geflogen.

Der Chauffeur hatte vor dem Unfall am Donnerstag vor einem Sperrpfosten angehalten und zurückgesetzt, wie die Kantonspolizei Glarus schrieb. Der erheblich beschädigte Lastwagen musste mit einem Pneukran geborgen werden. Die Arbeiten dauerten mehrere Stunden.

Mit einem Pneukran musste der Tanklaster geborgen werden
© Kantonspolizei Glarus

Glücklicherweise sei der Tank mit dem Diesel dicht geblieben, schrieb die Polizei. Der Kraftstoff konnte in Spezialbehälter abgepumpt werden. Rund 80 Angehörige von Polizei, Feuerwehr sowie Öl- und Chemiewehr waren am Unfallort im Einsatz.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Februar 2021 21:38
aktualisiert: 11. Februar 2021 21:44