Wetter

Temperaturrekord in der Schweiz: Frühling an Weihnachten

25.12.2023, 18:32 Uhr
· Online seit 25.12.2023, 18:17 Uhr
Das für die Jahreszeit deutlich zu milde Wetter hat auch am Weihnachtstag angehalten. In Bern wurden am Montag 13,5 Grad gemessen – ein Rekord. So warm war es in der Bundesstadt an einem Weihnachtstag seit Messbeginn im Jahr 1864 noch nie.
Anzeige

In Bern-Belpmoos wurden am Nachmittag um 16.10 Uhr gar 15 Grad gemessen, wie der Wetterdienst Meteonews mitteilte.

Überhaupt übertrafen die Temperaturen in der Westschschweiz am Montag für einmal jene im Tessin. Während in Freiburg 14,4 Grad gemessen wurden, waren es in der wärmsten Südschweizer Messstation in Stabio TI 14,3 Grad und im Rekordhalter der vergangenen Tage, in Biasca TI, noch 12,8 Grad.

Quelle: Tele M1

Auch in der Höhe und nördlich der Alpen wurde am Weihnachtstag ein ausserordentlich hohes Temperaturniveau erreicht. So wurden in Adelboden im Berner Oberland auf 1350 Metern über Meer 14,4 Grad gemessen.

Kälter erst zum Jahreswechsel

Die Luft bleibt nach Angaben von Meteonews in der Altjahreswoche überdurchschnittlich mild. Am Mittwoch steigt die Nullgradgrenze demnach nochmals etwas höher als am Montag, voraussichtlich auf 3200 bis 3400 Meter.

Erst zum Jahreswechsel hin erreiche die Schweiz wieder kältere Luft. Damit sei auch klar, dass der Dezember der 11. Monat in diesem Jahr werde, der gegenüber dem Klimamittel einen Überschuss erreiche, so Meteonews. Zu kühl sei es lediglich im April gewesen.

veröffentlicht: 25. Dezember 2023 18:17
aktualisiert: 25. Dezember 2023 18:32
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige