Saas-Fee

Trail-Runnerin Andrea Huser stürzt 140 Meter in den Tod

1. Dezember 2020, 09:56 Uhr
Andrea Huser starb beim ausüben ihrer Passion. (Archivbild)
© pd
Die 46-jährige Trail-Runnerin Andrea Huser ist am Samstag oberhalb von Saas-Fee beim ausüben ihres Sports tödlich verunglückt. Die gebürtige St.Gallerin hatte erst im Sommer ihre langjährige und erfolgreiche Sportkarriere beendet.

Rettungskräfte fanden am Sonntag die Trail-Runnerin tot auf. Huser galt seit Samstag als vermisst. Die 46-Jährige wollte beim Training oberhalb von Saas-Fee einen mehrere Meter langen Bach überqueren. Dabei rutschte sie gemäss der Kantonspolizei Wallis aus und stürzte rund 140 Meter einen steilen Abhang hinunter, wie «20 Minuten» schreibt.

Die Sportler-Szene trauert um die Athletin und Mountainbike-Europameisterin, die in Alt St.Johann geboren wurde. Die Sportlerin hatte erst diesen Sommer ihre erfolgreiche Karriere beendet. "Es ist schlicht wahnsinnig, was sie gleistet hat. Sie war sehr beliebt und eine wahnsinnig tolle Frau»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 1. Dezember 2020 09:56
aktualisiert: 1. Dezember 2020 09:56