Eine Stunde pro Woche

Überraschendes Hobby: Bundesrätin Karin Keller-Sutter boxt gerne

· Online seit 07.02.2024, 11:30 Uhr
In ihrer Freizeit widmet sich Bundesrätin Karin Keller-Sutter gerne dem Boxtraining. Sie habe «nicht wahnsinnig viel Zeit» aber es tue ihr sehr gut, sagte die FDP-Magistratin in einem Video auf blick.ch.
Anzeige

Sei boxe eine Stunde pro Woche, sagte Keller-Sutter weiter. Mit einem Sparring-Partner, ihrem Trainer, mache sie jeweils ein sogenanntes Pratzen-Training. «Da übt man Schlagkombinationen. Einfach immer dieselben», führte Keller-Sutter aus.

Die Bundesrätin und Vorsteherin des eidgenössischen Finanzdepartements (EFD) outete sich im Video sodann auch als ein «totaler Fan» des Boxsports. Offenbar schaut die Bundesrätin gerne Boxkämpfe – ob live oder im Fernsehen bleibt offen.

Die heute 60-jährige Keller-Sutter wurde im Dezember 2018 als Nachfolgerin von Johann Schneider-Ammann (FDP) in die Landesregierung gewählt.

(sda/red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 7. Februar 2024 11:30
aktualisiert: 7. Februar 2024 11:30
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige