Unwetter

Unfallgefahr nach Sturm in La Chaux-de-Fonds weiter hoch

· Online seit 03.08.2023, 15:47 Uhr
Zehn Tage nach dem verheerenden Sturm in La Chaux-de-Fonds bleibt die Unfallgefahr insbesondere aufgrund der Schäden an den Dächern hoch. Die Feuerwehr und die Rettungsdienste rufen die Bevölkerung weiter zu grosser Wachsamkeit auf.

Quelle: Tornado verwüstet La Chaux-de-Fonds / Archivvideo vom 24. Juli 2023 / Twitter / Facebook / CH Media Video Unit / Ramona De Cesaris

Anzeige

Die unmittelbare Priorität liege in der Sicherung des Zugangs zu schulischen und ausserschulischen Einrichtungen im Hinblick auf den Schuljahresbeginn am 14. August, hiess es an einer Medienkonferenz der Neuenburger Behörden am Donnerstag in La Chaux-de Fonds.

Seit Mittwoch helfen rund 80 Soldaten der Schweizer Armee bei den Aufräumarbeiten mit. Knapp 500 Personen standen seit dem Sturm am 24. Juli unter der Leitung des Führungsstabs für die Räumung von Trümmern und Wiederinstandsetzung der Infrastruktur im Einsatz.

(sda)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 3. August 2023 15:47
aktualisiert: 3. August 2023 15:47
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige