Leichtathletik

Was für ein Sprung! Simon Ehammer mit Jahres-Weltbestleistung im Weitsprung

28. Mai 2022, 14:58 Uhr
Er hat es schon wieder getan: Der Appenzeller Simon Ehammer verbessert beim Leichtathletik-Meeting im vorarlbergischen Götzis seinen eigenen Schweizer Weitsprung-Rekord um gleich 15 Zentimeter. Damit stellt auch eine neue Weltbestleistung auf: Kein Weitsprung-Spezialist sprang in diesem Jahr weiter.
Simon Ehammer ist in Bestform: In Götzis verbessert er seinen eigenen Schweizer Rekord im Weitsprung um 15 Zentimeter. (Archiv)
© Keystone

Die Rekorde purzeln nur so beim Appenzeller Mehrkämpfer Simon Ehammer. Der Ostschweizer verbesserte vor drei Wochen den Schweizer Rekord im Weitsprung erstmals, und zwar von 8,26 Meter auf 8,30 Meter. Gleichzeitig stellte diese Marke auch eine Weltbestleistung im Mehrkampf dar.

Rekorde über Rekorde

Und im selbigen Wettkampf pulverisierte er dann gleich auch noch den seit 1988 bestehenden Schweizer Zehnkampf-Rekord von Beat Gähwiler. Ehammer stellte mit 8354 Punkten eine deutliche neue Bestmarke auf.

Und der 22-Jährige macht munter weiter mit dem Rekordebrechen: Sein eigener Schweizer Rekord im Weitsprung hielt nur gerade drei Wochen. Beim Hypo-Meeting im vorarlbergischen Götzis am Samstag, einem der wichtigsten Mehrkampfmeetings überhaupt, zeigte Ehammer einen Satz auf 8,45 Meter – und liess im Anschluss seiner Freude mit einem emotionalen Jubelschrei freien Lauf.

Kein Weitspringer flog in diesem Jahr weiter

Verständlich, denn die Marke bedeutet nicht nur einen klaren neuen Schweizer Rekord, sondern auch, dass in diesem Jahr kein einziger Weitspringer auf der Welt weiter geflogen ist als Ehammer – weder im Mehrkampf noch bei den reinen Weitsprung-Spezialisten.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. Mai 2022 14:34
aktualisiert: 28. Mai 2022 14:58
Anzeige