Möbelmarkt

XXXLutz übernimmt Möbel Pfister

23. Oktober 2019, 08:22 Uhr
Wird österreichisch: Möbel Pfister geht in die XXXLutz-Gruppe auf.
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Der Schweizer Möbelproduzent Möbel Pfister geht in internationale Hände über: Die XXXLutz-Gruppe kauft die Möbel Pfister AG. Die Pfister Gruppe will so wettbewerbsfähig und erfolgreich bleiben.

«Für nationale Einrichtungshändler wird es immer anspruchsvoller sein, sich in einem zunehmend globalisierten und kompetitiven Marktumfeld weiter zu entwickeln», schreibt die Pfister Gruppe in einer Mitteilung. Obwohl man schwarze Zahlen schreibe, werde man die Möbel Pfister AG, sowie einige weitere Unternehmensteile an die XXXLutz-Gruppe verkaufen.

XXXLutz schreibt jährlich 4,4 Milliarden Euro Umsatz und ist international tätig. Möbel Pfister soll aber weiterhin Möbel Pfister bleiben, der Marke und der eigene Auftritt sollen bleiben. Dies gilt auch für zugehörige Einrichtungshäuser wie Svoboda oder Hubacher.

Die Mitarbeitenden sollen zu gleichen Konditionen wie bis anhin beschäftigt werden.

 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 23. Oktober 2019 08:22
aktualisiert: 23. Oktober 2019 08:22