0:0 für Nice und Favre gegen Metz

15. Januar 2017, 17:43 Uhr
Alles Schreien nützte nichts: Lucien Favre und Nice scheiden im Cup aus
Alles Schreien nützte nichts: Lucien Favre und Nice scheiden im Cup aus
© KEYSTONE/AP/KERSTIN JOENSSON
Nice misslingt der Start in die Rückrunde der Ligue 1: Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Metz kommt der Leader nicht über ein 0:0 hinaus. Damit leistete sich Nice einen klassischen Fehlstart ins neue Jahr.

Vor Wochenfrist schied das Team von Lucien Favre im Cup gegen das abstiegsgefährdete Lorient aus.

Im Heimspiel gegen Metz fehlten bei Nice mehrere Leistungsträger, so zum Beispiel Stammkeeper Yoan Cardinale und Stürmerstar Mario Balotelli.

Nice konnte den an sich inferioren Gegner über das gesamte Spiel nie nachhaltig unter Druck setzen. Am Ende hatten die Gäste aus Metz sogar mehr Torschüsse und mehr Corner auf ihrem Konto.

Durch den Punktverlust droht Nice schon am Sonntag Abend der Verlust der Leaderposition. Sollte Monaco auswärts gegen Marseille gewinnen, rücken die Monegassen auf Platz 1 vor.

Die weiteren Spiele vom Sonntag: Caen - Lyon (17.00 Uhr), Marseille - Monaco (21.00 Uhr).

Rangliste: 1. Nice 20/45 (34:13). 2. Monaco 19/42 (56:20). 3. Paris Saint-Germain 20/42 (39:15). 4. Lyon 18/34 (34:19). 5. Marseille 19/30 (22:19). 6. Guingamp 20/30 (26:22). 7. Rennes 20/28 (20:24). 8. Saint-Etienne 20/27 (19:17). 9. Toulouse 20/26 (22:22). 10. Bordeaux 20/26 (21:27). 11. Nancy 20/24 (16:23). 12. Montpellier 20/23 (29:32). 13. Nantes 19/22 (13:26). 14. Lille 20/22 (19:26). 15. Dijon 20/20 (27:30). 16. Bastia 20/20 (17:24). 17. Angers 20/20 (16:25). 18. Caen 18/18 (20:32). 19. Metz 19/18 (18:36). 20. Lorient 20/18 (23:39).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 15. Januar 2017 17:04
aktualisiert: 15. Januar 2017 17:43