Abtwil ist neuer Hallenmeister

Sarah Lippuner, 6. Januar 2019, 20:11 Uhr
Screenshot TVO
Am Sonntag fand das grösste Hallenfussballturnier der Ostschweiz statt. Der FC Abtwil-Engelburg durfte den Siegestitel mit nachhause nehmen. Erstmals war auch die U21 Mannschaft des FC St.Gallens dabei.

Das 29. Allianz Regiomasters fand am Sonntag in der Kreuzbleiche St.Gallen statt. Rund tausend Zuschauer fieberten mit den besten Amateurmannschaften um den inoffiziellen Titel des Hallenmeisters. Für OK-Präsident René Bühler ist der Anlass immer etwas besonderes: «Für uns als kleiner Quartierverein (FC Fortuna) ist es DER Anlass um ins neue Jahr zu starten», sagt er im Interview mit TVO. «Wir zeigen, wie unser Verein lebt, indem wir ein so grosses Turnier auf die Beine stellen.»

Werbung

Unter den Zuschauern war auch FCSG-Präsident Matthias Hüppi. Erstmals spielte die U21 Mannschaft des FC St.Gallens am Turnier mit. Ein Entscheid, der für Hüppi schon lange fällig war. «Es ist für mich selbstverständlich, dass unsere Mannschaft bei einem so wichtigen Anlass in der Stadt mit von Partie ist und tue alles, damit das auch in Zukunft so bleibt.»

Das Turnier gewann der FC Abtwil-Engelburg. In einem 2:1 Sieg nach Verlängerung setzten sie sich gegen den FC Amriswil durch.

Sarah Lippuner
Quelle: red.
veröffentlicht: 6. Januar 2019 20:11
aktualisiert: 6. Januar 2019 20:11