Biathlon

Aita Gasparin mit Platz 30 beste Schweizerin

5. März 2020, 20:02 Uhr
Die Schweizer Biathletinnen bleiben beim Sprint in Nove Mesto unter den Erwartungen.
Aita Gasparin mit dem Kontrollblick zu den Windfähnchen.
© KEYSTONE/AP/Darko Bandic

Das Bestresultat ging mit einem 30. Rang auf das Konto von Aita Gasparin. Der Rückstand auf die Siegerin Denise Herrmann aus Deutschland betrug 1:52 Minuten. Die ehemalige Langläuferin feierte ihren sechsten Weltcupsieg.

Elisa (51.) und Selina Gasparin (54.) sowie Lena Häcki (60.) verpassten die Weltcup-Punktränge. In der Staffel vom Samstag winkt die Chance zur Wiedergutmachung.

Beim ersten Weltcup unter Ausschluss der Zuschauer bleiben die Ränge in der WM-Arena von 2013 wegen der Sorge vor einer Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie leer. An den vier Wettkampftagen in Tschechien waren mehr als 100'000 Fans erwartet worden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. März 2020 19:40
aktualisiert: 5. März 2020 20:02
Anzeige