Anzeige
Biathlon

Amy Baserga holt im Sprint die ersten Weltcup-Zähler

28. November 2021, 15:35 Uhr
Amy Baserga gewinnt bei ihrem dritten Einsatz im Weltcup die ersten Zähler, welche für die Top 40 vergeben werden. Die 21-jährige Biathletin aus Einsiedeln belegt im Sprint von Östersund den 34. Rang.
Amy Baserga blickt optimistisch in die Zukunft.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Nach einem Fehler im Liegend-Anschlag war sie 1:38 Minuten langsamer als die fehlerfreie Siegerin Hanna Öberg aus Schweden. Amy Baserga sorgte für den einzigen Lichtblick der Schweizer Frauen zum Saisonauftakt. Lena Häcki und die drei Gasparin-Schwestern fielen mit zwei oder mehr Schiessfehlern und einer mässigen Laufleistung weit zurück.

Amy Baserga ist dreifache Junioren-Weltmeisterin. Am Samstag hatte sie im Einzel die ersten 18 Schüsse ins Ziel gesetzt. Dann unterliefen ihr noch zwei Fehler, die sie vom 15. in den 49. Rang zurückfallen liessen. Die Schweizerin dürfte im Verlaufe des Winters ihre Laufleistung noch steigern. In der Vorbereitung hatte sie Probleme mit der Kniescheibe und musste zwei Monate auf das Rollski-Training verzichten.

Weger fehlerfrei

Ein starkes Zeichen setzte Benjamin Weger mit einem fehlerfreien Schiessen im Sprint. Gepaart mit einer ordentlichen Laufleistung - zu den Top Ten in dieser Sparte fehlten ihm eine halbe Minute - ergab dies Platz 15. Bei idealen Bedingungen am Schiessstand räumten über 20 Athleten alle Scheiben ab. Sieger wurde der Schwede Sebastian Samuelsson, der sich auch die beste Zeit in der Loipe notieren liess. Er nahm Johannes Thingnes Bö, dem Überläufer der vergangenen Jahre, 15 Sekunden ab.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. November 2021 15:25
aktualisiert: 28. November 2021 15:35