Aufholjagd reicht nicht: Atlantas Siegesserie gerissen

14. Januar 2017, 08:19 Uhr
Thabo Sefolosha musste sich mit den Atlanta Hawks erstmals im neuen Kalenderjahr geschlagen geben
Thabo Sefolosha musste sich mit den Atlanta Hawks erstmals im neuen Kalenderjahr geschlagen geben
© KEYSTONE/AP/JOHN BAZEMORE
Trotz einer grossen Aufholjagd nimmt die Siegesserie von Atlanta in der NBA ein Ende. Nach zuvor sieben Siegen in Folge verlieren die Hawks mit Thabo Sefolosha gegen die Boston Celtics 101:103.

Gastgeber Atlanta hatte im dritten Viertel bereits 57:77 zurückgelegen, ehe Paul Millsap 25 Sekunden vor Schluss mit einem Dreier noch den Ausgleich zum 101:101 bewerkstelligte. Schliesslich besiegelte Isaiah Thomas zwei Sekunden vor der Sirene aber die Niederlage der Hawks. Millsaps letzter Wurf verpasste das Ziel.

Sefolosha, der in der Startformation stand und drei Punkte und ebenso viele Rebounds verbuchte, wurde in der Schlussphase nicht mehr eingesetzt. Der Waadtländer beendete die Partie mit der zweitschlechtesten Plus-Minus-Bilanz (-20) aller Akteure.

Für Atlanta, das nun eine Bilanz von 22:17 Siegen vorweist, war es die erste Niederlage im neuen Kalenderjahr. Zuletzt verlor das Team aus dem Bundesstaat Georgia am 26. Dezember 2016, beim 90:104 gegen die Minnesota Timberwolves.

Ebenfalls eine Niederlage einstecken mussten die Houston Rockets, die erneut ohne den verletzten Clint Capela antraten. Das Team des Genfers unterlag den Memphis Grizzlies zuhause mit 105:110 und kassierte damit erstmals in dieser Saison zwei Niederlagen hintereinander.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. Januar 2017 07:23
aktualisiert: 14. Januar 2017 08:19