Bitteres Ende der Niederlagenserie

23. Oktober 2017, 22:22 Uhr
Trainer Umberto Romano sah eine spektakuläre Partie
© KEYSTONE/MARCEL BIERI
Winterthur kommt nach vier Niederlagen in Serie wieder zu einem Punkt. Die Zürcher spielen in der 12. Challenge-League-Runde in Aarau 3:3 und können den letzten Tabellenplatz an den FC Wil abgeben.

Trotz des Ende der Niederlagenserie war die Enttäuschung bei den Winterthurern gross. Sie kassierten das 3:3 in der 95. Minute. Der eingewechselte Alessandro Ciarrocchi traf mit dem letzten Angriff mittels Kopfball. Zu diesem Zeitpunkt spielten die Aarauer nach dem Platzverweis gegen Guillaume Katz schon seit über 20 Minuten in Überzahl.

Kurz vor der Roten Karte war Winterthur mit 3:2 in Führung gegangen. Der von den Young Boys ausgeliehene Kwadwo Duah traf nach einer schönen Einzelleistung. Der 20-Jährige hatte bereits das 1:1 geschossen.

Aarau - Winterthur 3:3 (1:2). - 2415 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 11. Rossini 1:0. 22. Duah 1:1. 26. Silvio 1:2. 51. Audino 2:2. 57. Duah 2:3. 95. Ciarrocchi 3:3. - Bemerkungen: 53. Lattenschuss von Duah (Winterthur). 63. Rote Karte gegen Katz (Winterthur). 70. Lattenschuss von Tasar (Aarau).

1. Neuchâtel Xamax FCS 12/30 (25:9). 2. Servette 12/29 (26:11). 3. Schaffhausen 12/27 (28:16). 4. Rapperswil-Jona 12/15 (15:17). 5. Aarau 12/13 (15:17). 6. Vaduz 12/13 (11:19). 7. Chiasso 12/12 (13:16). 8. Wohlen 12/11 (17:27). 9. Winterthur 12/7 (13:22). 10. Wil 12/7 (10:19).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Oktober 2017 22:12
aktualisiert: 23. Oktober 2017 22:22