Charles Leclerc darf den C36 testen

21. September 2017, 17:11 Uhr
Beim GP von Sepang übernimmt Charles Leclerc zumindest im Training das Steuer des C36
© KEYSTONE/EPA/WALLACE WOON
Charles Leclerc wird im Formel-1-Team Sauber wie erwartet im Verlauf dieser Saison an mehreren Renn-Wochenenden im ersten Training zum Einsatz kommen.

Der bald 20-jährige Monegasse wird jeweils am Freitagmorgen vor den Grands Prix von Malaysia, der USA, Mexiko und Brasilien am Steuer eines C36 sitzen. In Sepang, wo am übernächsten Sonntag der Grosse Preis von Malaysia zum letzten Mal ausgetragen wird, kommt Leclerc anstelle des Schweden Marcus Ericsson zum Zug.

Leclercs Teilnahme an den vier Trainingseinheiten kann als Teil der Vorbereitung auf die kommende Saison betrachtet werden. Es ist so gut wie sicher, dass Leclerc 2018 einer der beiden Stammfahrer der Zürcher Equipe sein wird. Er wird dannzumal wohl den Deutschen Pascal Wehrlein ersetzen. Leclerc entstammt dem Förderprogramm von Ferrari. Das Unternehmen aus Maranello ist mit dem Team Sauber als Lieferant des Antriebsstrangs und des Getriebes auch in Zukunft eng verbandelt.

Aktuell ist Leclerc höchst erfolgreich in der Formel 2 beschäftigt. In der Nachfolge-Serie der GP2-Meisterschaft liegt er vor den letzten vier Rennen mit grossem Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 21. September 2017 17:05
aktualisiert: 21. September 2017 17:11