Colorado verliert trotz zwei Assists von Andrighetto

30. März 2017, 07:42 Uhr
Sven Andrighetto ist nach seinem Wechsel von Montreal zu Colorado richtiggehend aufgeblüht
Sven Andrighetto ist nach seinem Wechsel von Montreal zu Colorado richtiggehend aufgeblüht
© KEYSTONE/AP/DAVID ZALUBOWSKI
Sven Andrighetto läuft es in der NHL derzeit wie geschmiert. Dem Stürmer in Diensten der Colorado Avalanche gelingen bei der 3:5-Niederlage gegen Washington erneut zwei Assists.

Damit schraubte der Zürcher seine Skorerbilanz auf eindrückliche elf Punkte aus den letzten 13 Spielen.In den letzten sieben Partien kommt Andrighetto gar auf einen Schnitt von über einem Punkt pro Spiel. Seit seinem Wechsel von Montreal zu Colorado Anfang März blüht er richtiggehend auf.

Trotzdem reichte es dem Team des 24-jährigen Stürmers, der die Schweiz an der WM in Paris und Köln (5. bis 21. Mai) vertreten dürfte, wiederum nicht zum Sieg. Das Schlusslicht der Liga kassierte gegen Washington bereits die siebte Niederlage in Folge.

Auch die bereits für die Playoffs qualifizierten Pittsburgh Penguins erleben derweil eine Durststrecke und kassierten bereits die vierte Niederlage in Serie. Mark Streit verliess das Eis beim 1:5 zuhause gegen die Chicago Blackhawks mit einer Minus-2-Bilanz.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. März 2017 07:13
aktualisiert: 30. März 2017 07:42