Der FC St.Gallen ohne Chance gegen GC

Fabienne Engbers, 20. August 2017, 18:21 Uhr
Optimistisch konnte man auf das Spiel zwischen dem FC St.Gallen und GC schauen, die St.Galler waren in der Tabelle deutlich weiter vorne platziert. Doch die Grasshoppers sind zielstrebig in ihr Spiel gestartet und haben dementsprechend besser gespielt. Zum Schluss gewinnen die Zürcher 2:0. Der FC St.Gallen kann mit seiner Leistung nicht zufrieden sein.

Der FC St.Gallen ist stabil in die Hinrunde gestartet, sieben Zähler stehen nach vier Spielen auf der Punkteliste. Nicht ganz so gut lief es bis anhin für die Grasshoppers, sie haben in den vier Spielen lediglich einen Punkt holen können. Im Spiel zwischen den Zürchern und den St.Gallern sieht man diesen Tabellenunterschied allerdings in keiner Weise, GC zeigt sich kampflustig und kann gewinnen.

In der ersten Halbzeit spielt GC deutlich besser als die St.Galler. In der Zweiten Halbzeit kommt St.Gallen langsam in Fahrt, trotzdem kann GC den Führungstreffer in der 55. Minute erzielen. Munsy wird rund 20 Minuten vor Schluss eingewechselt und trifft sogleich zum 2:0. Nun müssen die St.Galler mehr als nur einen Gang höher schalten, um die Partie noch für sich entscheiden zu können.

Fabienne Engbers
Quelle: enf
veröffentlicht: 20. August 2017 15:41
aktualisiert: 20. August 2017 18:21