Anzeige

Der HC Davos blamiert sich in Dübendorf

René Rödiger, 30. September 2015, 23:14 Uhr
Im Schweizer Cup scheitert in den Sechzehntelfinals nur ein einziger Vertreter aus der NLA. Mit dem HC Davos erwischt es aber ausgerechnet den Meister. Die Bündner verlieren in Dübendorf. Davos und der Cup sind keine Liebesgeschichte.
Trainer Arno Del Curto blamiert sich mit seinem Team in Dübendorf
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

In der vergangenen Saison schieden die Bündner in den Achtelfinals gegen den B-Ligisten Visp (2:4) aus, womit sie die einzige Mannschaft waren, die gegen ein unterklassiges Team verloren. Nun scheiterte der HCD gar gegen einen Erstligisten. Und dies, obwohl die ohne diverse Stammspieler angetretenen Gäste (u.a. fehlten Genoni, Ambühl, Forster, Axelsson) nach einem 0:1 (2.) und 1:2 (19.) zweimal in Führung gingen. Für drei der vier Tore der Davoser zeichnete der 20-jährige Marc Aeschlimann verantwortlich. Dübendorf rettete sich aber in der 56. Minute dank eines Powerplay-Tores von Mattia Guidotti in die Verlängerung, in der Damien Reichart nach 1:56 Minuten die Überraschung perfekt machte.

Titelverteidiger Bern entging in Langenthal nur knapp einer Blamage. Für die total verunsicherten Berner sah es nach vier Niederlagen hintereinander in der Meisterschaft auch in Langenthal lange Zeit schlecht aus. Die Oberaargauer begegneten dem Favoriten auf Augenhöhe und gingen bereits nach 75 Sekunden durch Brent Kelly in Führung. In der 24. Minute erhöhte Philip Ahlström gar auf 2:0. Die Schlinge um den Kopf von SCB-Trainer Guy Boucher zog sich noch enger zu. Wenigstens funktionierte bei den Gästen das Powerplay. Ramon Untersander (29.) und Pascal Berger (37.) erzielten in den Überzahlspielen 2 und 3 der Berner die Tore zum 2:2. Dass Boucher am Ende durchatmen konnte, dafür sorgte Chuck Kobasew, der in der 45. Minute zum 3:2 traf. Zudem parierte Marco Bührer in der 55. Minute einen Penalty von Andri Spiller.

Einen Mini-Sieg feierte Lugano beim NLB-Verein Winterthur. Die Tessiner setzten sich 2:1 durch. Beide Tore zum 2:0 (42.) schossen die Bianconeri im Powerplay - Verteidiger Alessandro Chiesa bereitete das 1:0 von Gregory Hofmann (18.) vor und erzielte das 2:0 selber. Der Ehrentreffer des NLB-Aufsteigers ging auf das Konto von Gian-Andrea Thöny (46.). Auch Fribourg-Gottéron schrammte in Lyss knapp an einer Blamage vorbei.

Kurztelegramme:

Dübendorf - Davos 5:4 (2:1, 1:3, 1:0, 1:0) nach Verlängerung

2558 Zuschauer. - SR Peer/Stricker, Kehrli/Kovacs. - Tore: 2. (1:08) Bührer (Sägesser, Barts/Ausschlüsse Ryser, Hagen) 1:0. 13. Aeschlimann (Jörg, Sieber/Ausschluss Künzli) 1:1. 19. Guidotti (Widmer, Reichart) 2:1. 23. Jörg (Simion) 2:2. 28. Aeschlimann (Marc Wieser, Paschoud) 2:3. 32. Barts (Künzli, Bührer) 3:3. 40. (39:48) Aeschlimann (Jörg) 3:4. 57. Guidotti (Seiler/Team-Strafe HCD) 4:4. 62. (61:56) Reichart (Falett) 5:4. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Dübendorf, 5mal 2 Minuten gegen Davos.

Langenthal - Bern 2:3 (1:0, 1:2, 0:1)

4500 Zuschauer (ausverkauft). - SR Fischer/Kurmann, Espinoza/Obwegeser. - Tore: 2. (1:15) Kelly (Seydoux) 1:0. 24. Ahlström (Tschannen, Schüpbach) 2:0. 29. Untersander (Alain Berger/Ausschluss Seydoux) 2:1. 37. Pascal Berger (Plüss, Krueger/Ausschluss Ranov) 2:2. 45. Kobasew (Blum) 2:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Langenthal, 3mal 2 Minuten gegen Bern.

Chur - ZSC Lions 2:9 (0:3, 0:4, 2:2)

5029 Zuschauer. - SR Boverio/Prugger, Bürgi/Rüegg. - Tore: 5. Geering 0:1. 13. Matthews (Trachsler, Herzog) 0:2. 20. Hächler (Wick, Matthews) 0:3. 22. Schäppi (Suter, Künzle) 0:4. 30. Künzle (Nilsson) 0:5. 31. Foucault (Geering/Ausschluss Raganato) 0:6. 33. Wick (Phil Baltisberger, Herzog) 0:7. 42. Herzog (Hächler, Bärtschi/Ausschlüsse Hemopo, Bigliel) 0:8. 50. Foucault (Nilsson) 0:9. 56. Bucher (Scherrer) 1:9. 59. Bigliel 2:9. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Chur, 3mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions.

Winterthur - Lugano 1:2 (0:1, 0:0, 1:1)

2198 Zuschauer. - SR Potocan/Wiegand, Schüpbach/Stuber. - Tore: 18. Hofmann (Fazzini, Chiesa/Ausschluss Grolimund) 0:1. 42. Chiesa (Pettersson/Ausschluss Mettler) 0:2. 46. Thöny (Thomas Büsser) 1:2. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Winterthur, 5mal 2 Minuten gegen Lugano.

Lyss - Fribourg-Gottéron 1:3 (0:1, 1:0, 0:2)

1600 Zuschauer. - SR Clément/Marti, Huguet/Wolf. - Tore: 8. Marchon (Salminen, Bykow) 0:1. 35. Gerber (Dick) 1:1. 47. Hamill (Vauclair) 1:2. 60. (59:52) Salminen 1:3. - Strafen: je 1mal 2 Minuten. - Bemerkungen: Fribourg ohne Conz (Ersatz), Mauldin (verletzt), Plüss, Gardner, Pouliot, Picard und Kamerzin (alle geschont).

Uni Neuchâtel - Genève-Servette 2:10 (1:2, 1:3, 0:5)

1287 Zuschauer. - SR Durussel/Mollard, Dumoulin/Pitton. - Tore: 5. Riat (Rod, Mercier) 0:1. 10. Riat (Rod, Mercier) 0:2. 19. Weber (Gnädinger) 1:2. 24. D'Agostini (Détraz, Romy) 1:3. 31. Meyer 2:3. 33. Gerber (Loeffel, Chuard) 2:4. 35. Loeffel (Iglesias/Ausschluss D'Agostini) 2:5. 49. (48:41) Romy (Kast/Ausschluss Baruchet) 2:6. 50. (49:45) Wick (Thiry) 2:7. 53. Loeffel 2:8. 56. Loeffel 2:9. 58. Loeffel (Riat) 2:10. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Neuchâtel, 3mal 2 Minuten gegen Servette. - Bemerkungen: Servette ohne Bays, Picard, Almond, Antonietti, Lombardi (alle verletzt), Bezina, Fransson und Pyatt (alle geschont).

Forward Morges - Lausanne 1:6 (0:2, 0:2, 1:2)

2200 Zuschauer. - SR Boujon/Erard, Micheli/Rohrer. - Tore: 2. Savary (Augsburger) 0:1. 19. Froidevaux (Genazzi, Rytz) 0:2. 32. Pesonen (Froidevaux) 0:3. 35. Pesonen (Antonietti) 0:4. 44. Trutmann (Conz, Déruns) 0:5. 52. Sartore 1:5. 57. Stalder (Déruns, Walsky/Ausschluss Bossard) 1:6. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Morges, 2mal gegen Lausanne. - Bemerkungen: Lausanne ohne Huet (Ersatz), Miéville, Bang, Simon Fischer (alle verletzt), Leeger, Gobbi, Danielsson, Hytönen, Herren und Louhivaara (alle geschont).

Weinfelden - Rapperswil-Jona Lakers 2:5 (0:1, 2:1, 0:3)

522 Zuschauer. - SR Weber/Wehrli, Fuchs/Wüst. - Tore: 2. Rizzello 0:1. 25. Schlagenhauf (Rizzello/Ausschluss Senn) 0:2. 32. Senn 1:2. 40. Moser (Blasbalg) 2:2. 51. Kuonen (Clark) 2:3. 58. Kuonen (Vogel, Clark) 2:4. 60. Hügli 2:5. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Weinfelden, 5mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers.

Ajoie - Red Ice Martigny 8:4 (2:1, 3:0, 3:3)

1010 Zuschauer. - SR Müller/Vinnerborg, Gnemmi/Rebetez. - Tore: 12. Zanatta (Zorin) 0:1. 16. Barras 1:1. 18. Devos (Hazen/Ausschluss Kummer!) 2:1. 26. Hazen (Hauert, Devos) 3:1. 31. Kummer (Mosimann, Ness) 4:1. 37. Hazen (Devos, Orlando) 5:1. 44. Devos (Frossard) 6:1. 49. Gailland (Malgin, Hurtubise/Ausschluss Hazen) 6:2. 54. Dähler (Rexha, Flyagin/Ausschluss Zanatta!) 6:3. 58. Hazen (Devos) 7:3. 60. (59:13) Mäder (Kummer, Mosimann/Ausschluss Barbero!) 8:3. 60. (59:59) Lachmatow (Zanatta, Brem/Ausschluss Barbero) 8:4. - Strafen: 4mal 2 plus 5 (Lüthi) Minuten plus Spieldauer (Lüthi) gegen Ajoie, 4mal 2 Minuten gegen Martigny.

Sion - La Chaux-de-Fonds 1:2 (0:1, 1:1, 0:0)

980 Zuschauer. - SR Grossen/Massy, Mauron/Wermeille. - Tore: 17. Meunier (Burkhalter, Leblanc/Ausschlüsse Vaucher, Wyssen) 0:1. 24. Neininger (Mondou) 0:2. 38. Bering (Vaucher) 1:2. - Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Sion, 10mal 2 plus 5 (Zubler) Minuten plus Spieldauer (Zubler) gegen La Chaux-de-Fonds.

Brandis - Visp 1:4 (1:1, 0:2, 0:1)

369 Zuschauer. - SR Arm/Mandioni, Abegglen/Progin. - Tore: 3. Blaser (Sägesser, Bösiger) 1:0. 9. Brunold (Guyenet) 1:1. 28. Privet (Alihodzic, Furrer) 1:2. 31. Neher (Wollgast) 1:3. 45. Brunold (Botta, Dolana/Ausschluss Buri) 1:4. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Brandis, 3mal 2 Minuten gegen Visp.

René Rödiger
Quelle: SI
veröffentlicht: 30. September 2015 22:37
aktualisiert: 30. September 2015 23:14