Ruth Metzler-Arnold

Ehemalige Bundesrätin möchte Swiss-Olympic-Präsidentin werden

29.02.2024, 13:10 Uhr
· Online seit 29.02.2024, 13:09 Uhr
Ruth Metzler-Arnold will die Nachfolge von Swiss-Olympic-Präsident Jürg Stahl antreten. Der Leichtathletikverband nominiert die ehemalige Bundesrätin für die Stelle.
Anzeige

«Engagements für die Schweiz und die Gesellschaft gehören zu meiner DNA», lässt sich Metzler-Arnold in der Mitteilung von Swiss Athletics zitieren. Sie wolle ihre Erfahrungen und Beziehungen in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport für die Allgemeinheit einsetzen und als Brückenbauerin wirken.

Die ausgebildete Juristin, die zwischen 1999 und 2003 als CVP-Bundesrätin dem Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement vorgestanden hat, betont die gesellschaftliche Aufgabe des Sports und des Vereinslebens. Nach ihrem Studium habe es ihr der TV Appenzell ermöglicht, sich in ihrer neuen Heimat rasch zu integrieren und ein Netzwerk aufzubauen.

Passionierte Läuferin

Metzler-Arnold, die seit der Jugend passionierte Läuferin ist, präsidierte zwischen 2005 und 2008 die Stiftung Schweizer Sporthilfe. Während dieser Zeit wurde die Patenschaft für Nachwuchsathletinnen und -athleten eingeführt. Heute ist sie unter anderem Präsidentin des Wirtschaftsförderungsunternehmens Switzerland Global Enterprise und Vizepräsidentin der AXA Versicherungen Schweiz.

Die 59-Jährige ist die erste offizielle Kandidatin für die Wahl, die am 22. November im Sportparlament durchgeführt wird. Jürg Stahl, seit 2017 Präsident des Sport-Dachverbandes, tritt aufgrund der Amtszeitbeschränkung ab. Gemäss Medienberichten soll auch Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann an einer Kandidatur interessiert sein.

(sda)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 29. Februar 2024 13:09
aktualisiert: 29. Februar 2024 13:10
Quelle: 32Today

Anzeige
Anzeige