FC St.Gallen gewinnt Wiederholungsspiel

Sandro Zulian, 16. August 2017, 22:20 Uhr
Pech für den FC Lugano: Die Tessiner verlieren das am 29. Juli wegen starker Regenfällen angebrochene Spiel gegen St. Gallen durch ein Tor sieben Minuten vor Schluss.

Albian Ajeti profitierte in der 83. Minute von einem ballverlust der Luganesi in der eigenen Platzhälfte und bezwang David da Costa kaltblütig.

Der Sieg der Ostschweizer ist glücklich, weil der Treffer spät fiel und weil Lugano am 29. Juli bei Halbzeit 1:0 geführt hatte, als das Spiel wegen sintflutartigen Regenfällen abgebrochen werden musste. Nun begann es wieder bei null - und die Tessiner brachten nicht viel Konstruktives zustande.

Lugano - St. Gallen 0:1 (0:0)

3830 Zuschauer. - SR Amhof. - Tor: 84. Albian Ajeti (Kukuruzovic) 0:1.

Lugano: Da Costa; Rouiller (87. Schäppi), Sulmoni, Golemic; Crnigoj (90. Manicone), Mariani, Piccinocchi, Sabbatini, Mihajlovic; Gerndt (72. Carlinhos), Marzouk.

St. Gallen: Lopar; Hefti, Haggui, Wiss; Aratore, Kukuruzovic, Tschernegg (81. Taipi), Wittwer (64. Gönitzer); Barnetta; Buess, Albian Ajeti (89. Aleksic).

Bemerkungen: Lugano ohne Culina, Guidotti, Jozinovic und Padalino (alle verletzt), St. Gallen ohne Adonis Ajeti, Ben Khalifa, Krucker, Toko (alle verletzt) und Musavu-King (noch nicht spielberechtigt). 48. Pfostenschuss von Mariani. 86. Schuss von Crnigoj an den Aussenpfosten. Verwarnungen: 24. Wiss. 39. Golemic. 73. Mariani. 76. Tschernegg. 93. Buess (alle wegen Fouls).

Rangliste: 1. Zürich 4/10. 2. Young Boys 4/9. 3. Basel 4/9. 4. Luzern 4/7. 5. St. Gallen 4/7. 6. Sion 4/6. 7. Lugano 4/4. 8. Thun 4/3. 9. Lausanne-Sport 4/1. 10. Grasshoppers 4/1.

Hier gibt es den Ticker zum Nachlesen: 

Sandro Zulian
veröffentlicht: 16. August 2017 18:16
aktualisiert: 16. August 2017 22:20