1/16-Final Cup

Der FCSG scheidet aus dem Cup aus

Reto Latzer, 14. September 2019, 06:19 Uhr
391441923_highres
Rote Karte für den FCSG-Goalie Klinsmann.
© Keystone/Melanie Duchene
Nach 2012 gewinnt auch 2019 der FC Winterthur das Cupspiel gegen den FCSG. Zuhause gewinnen die Winterthurer 2:0, die St.Galler waren rund 60 Minuten in Unterzahl.

In der 47. Minute schiesst Anas Mahamid den FC Winterthur in Führung. Nur wenige Minuten vor Schluss fällt dann der Entscheidungstreffer, nachdem der FC St.Gallen eine grosse Chance nicht verwerten kann. Damit zieht Winterthur in den Achtelfinal im Schweizer Cup ein.

Ein Platzverweis nach einer halben Stunde war im Nachhinein mitentscheidend. St. Gallens Goalie Jonathan Klinsmann, Spross von Welt- und Europameister Jürgen Klinsmann, musste nach einer Notbremse gegen den anstürmenden Roman Buess das Feld vorzeitig verlassen.

Die nummerische Unterzahl resultierte durch die Treffer des Israelis Anas Mahamid und des Schweizers Nuno Da Silva in der 48. respektive 93. Minute im ersten Cup-Aus der Ostschweizer gegen einen Unterklassigen seit 2012.

Winterthur unterstrich dagegen ein weiteres Mal seinen Ruf als schwierige Cup-Destination. Im Vorjahr verpasste der FCW im Achtelfinal knapp die Überraschung gegen Basel, die Saison davor eliminierten die Zürcher auf dem Weg in den Halbfinal unter anderem die Young Boys.

Der FC St.Gallen ist bereits die zweite Super-League-Mannschaft, die am Freitag aus dem Cup fliegt. Nur eine Stunde früher verliert der FC Servette gegen GC Zürich.

 

Reto Latzer
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. September 2019 19:51
aktualisiert: 14. September 2019 06:19