Spielernoten

Ein blutleerer Auftritt – mit entsprechend tiefen Noten

Reto Latzer, 11. September 2022, 06:34 Uhr
Der FC St.Gallen legt bei der 1:2-Heimniederlage gegen den FC Sion einen blutleeren Auftritt an den Tag. Dies hat entsprechend tiefe Noten zur Folge. In der Galerie findest du unsere Spielernoten (Einsatzzeit von mindestens 30 Minuten)

Fazit: Es ist kein Geheimnis, dass sich der FC St.Gallen gegen defensiv stark auftretende Mannschaften schwer tut. Spielt Grün-Weiss dann noch wie gegen den FC Sion weit unter den eigenen Möglichkeiten, verkommt die Partie zur Herkulesaufgabe. Der lethargische und erschreckend emotionslose Auftritt der Espen vor ausverkauftem Haus lässt viele Anhänger fragend zurück. Falls die schlechte Leistung einen Zusammenhang mit den schrecklichen Bildern vom vergangenen Wochenende hat, wären die Gallusstädter um eine schnellstmögliche Aufarbeitung beraten. Die wird nötig sein, um in der nächsten Cup-Runde gegen Carouge bestehen zu können. Denn eins steht fest: Folgt erneut eine solch schwache Darbietung, wird es selbst gegen eine Mannschaft aus der Promotion League schwierig.

Reto Latzer
Quelle: Keystone
veröffentlicht: 11. September 2022 06:34
aktualisiert: 11. September 2022 06:34
Anzeige