Neo-Espe

FC St.Gallen holt 100-Tore-Teenie aus Wohlen

10. Januar 2023, 11:55 Uhr
Die Espen haben anscheinend an ihrem Kader für die Rückrunde geschraubt. Der FC St.Gallen soll den 17-jährigen Alessandro Vogt vom FC Wohlen verpflichtet haben.
Alessandro Vogt (l.) wechselt offenbar in die Ostschweiz.
© Keystone
Anzeige

Der FC St.Gallen hat anscheinend seine Offensive gestärkt. Wie der "Wohler Anzeiger" berichtet, wechselt der 17-jährige Stürmer Alessandro Vogt vom FC Wohlen in die Ostschweiz und unterschreibt in St.Gallen einen Profivertrag. Die Zeitung beruft sich dabei auf den Spieler selbst sowie den Wohler Sportchef Marko Muslin. Eine offizielle Meldung der Clubs steht aber noch aus. Laut dem Bericht ist Vogt in St.Gallen vorerst für die zweite Mannschaft eingeplant. Auf eine Anfrage von FM1Today hat der FC St.Gallen noch nicht reagiert.

Vogt schoss in der aktuellen Saison wettbewerbsübergreifend neun Tore in 20 Partien. Dass Vogt einen guten Torriecher hat, ist kein Geheimnis. So schoss er in seiner Juniorenzeit in einem Kalenderjahr über 100 Tore, wie sein Vater stolz gegenüber dem «Freiämter» vor dem Wohlener Cup-Spiel gegen Köniz erzählte.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 10. Januar 2023 11:54
aktualisiert: 10. Januar 2023 11:55