Heisses Gerücht

FC St.Gallen streckt Fühler nach Gladbach-Talent aus

· Online seit 24.10.2023, 15:00 Uhr
Die Espen sind momentan vom Verletzungspech verfolgt. Mehrere Teamstützen fallen derzeit aus. Grund genug, dass sich der FCSG auf dem Transfermarkt umschaut – und anscheinend ist er bereits fündig geworden.
Anzeige

Görtler, Diaby, Mambimbi, Fazliji und Okoroji – das Lazarett beim FC St.Gallen wird immer grösser. Vor allem in der Defensive benötigt Trainer Peter Zeidler Personal. Im Sommer gingen die Stammkräfte Leonidas Stergiou und Matej Maglica in die Bundesliga, Basil Stillhart zog es nach Winterthur.

Zwar justierte der FCSG nach, doch die Ersatzkräfte fallen auch bereits wieder aus. Wie das Online-Portal «4-4-2.ch» nun mitteilt, haben die Espen den Markt sondiert und bereits ein mögliches Transferziel ins Auge gefasst: Dimitrie Deumi Nappi von Borussia Mönchengladbach II. Der 19-Jährige stand bereits im Sommer auf dem Einkaufszettel von Sportchef Alain Sutter.

Deumi Nappi steht noch bis im Sommer 2024 bei den Fohlen unter Vertrag. Eine Verlängerung sei derzeit eher unwahrscheinlich. Eine Chance für die Espen. Laut dem Onlineportal laufe der Austausch zwischen Spieler und dem FCSG nach wie vor. Im Raum steht ein Wechsel des 1.94 Meter grossen Linksfuss im Januar.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Doch die Espen haben Konkurrenz. Ligakonkurrent Servette soll ebenfalls am Innenverteidiger dran sein. Und auch der HSC Montpellier aus der Ligue 1 beschäftige sich grundsätzlich mit Deumi Nappi.

(mma)

veröffentlicht: 24. Oktober 2023 15:00
aktualisiert: 24. Oktober 2023 15:00
Quelle: FM1Today

Anzeige