FC St.Gallen

«Glück hat nur der Tüchtige»

1. Februar 2020, 07:28 Uhr
Werbung

Quelle: FM1Today

Der positive Start in die Rückrunde ist für den FCSG-Trainer Peter Zeidler eine Erleichterung. Nun lautet die Devise «mutig sein» gegen den FC Basel. Platz zwei verteidigen. Doch Zeidler sieht das Team nicht in der Verfolgerrolle.

Unterschiedlicher könnte die Gemütslage zurzeit kaum sein: Beim FC Basel läuft es alles andere als rund. Plötzlich ist man in der Schweiz nur noch die Nummer drei. Und ausgerechnet am Sonntag empfangen die Basler den FC St.Gallen. Die St.Galler, die Basel in der Tabelle überholt haben. Die St.Galler, die das Team der Stunde bilden. 

«Team der Stunde» diese Worte hört der FC St.Gallen Trainer Peter Zeidler offiziell nicht gerne. Er möchte mit seinem Team «auf dem Boden bleiben». Das sei in dieser Phase besonders wichtig. Trotzdem findet Zeidler es nicht überheblich, wenn er von seinem Team gegen Basel einen, wenn nicht sogar drei Punkte erwartet. Dazu sagt Peter Zeidler im TVO-Interview, dass es in Basel auch ein wenig Glück braucht. Aber: «Glück hat nur der Tüchtige.»

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 1. Februar 2020 06:54
aktualisiert: 1. Februar 2020 07:28