Spielernoten

Starke Offensive egalisiert fahrige Defensive - die Noten zum 3:3

Johannes Graf, 20. Oktober 2022, 06:14 Uhr
Die erneut umgestellte Espen-Verteidigung zeigt sich in Luzern in vorzeitiger Weihnachtsstimmung und verteilt Geschenke, während die Offensivabteilung die Abwehr der Innerschweizer ihrerseits überfordert. Die Spielernoten gibt’s in der Galerie.
Anzeige

FM1-Today-Teamdurchschnitt: 3,8.

Fazit: Die ungenügenden Durchschnittsnote widerspiegelt die schlechte Leistung weiter Teile der Startformation – erst durch die Einwechslungen von Guidotti, von Moos und Alves ab der 60. Minute geht ein Ruck durch die zuvor lethargisch wirkende St.Galler Mannschaft. Die drei Genannten erarbeiten sich mehrere gute Gelegenheiten, sorgen für den eher unverdienten Ausgleich und liefern so gute Argumente für künftig längere Einsatzzeiten. Weitere Gewinner des schlechten Auftritts der ersten Elf dieses Abends dürften die 90 Minuten auf der Ersatzbank verbleibenden Innenverteidiger Stergiou und Vallci sein, geht es nach dem Leistungsprinzip, müssten sie beim kommenden Abschluss dieser englischen Woche mit dem Heimspiel gegen Servette wieder in der Startformation stehen.

Johannes Graf
Quelle: CH Media
veröffentlicht: 20. Oktober 2022 06:07
aktualisiert: 20. Oktober 2022 06:14