Anzeige
FC St.Gallen

Unterbruch im ersten Training: FCSG-Spieler muss schwer verletzt vom Platz

5. Januar 2022, 05:56 Uhr
Nach der Winterpause geht es für die Spieler des FC St.Gallen zurück auf den Rasen für das erste Training. Mit dabei sind die drei neuen Spieler. Allerdings muss das Training vorzeitig abgebrochen werden, da ein Spieler schwer verletzt wurde.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Abrupt und unschön endet das erste Training der Espen im neuen Jahr. Der 19-jährige Leonhard Münst geht schreiend zu Boden. «Es gibt noch keine Diagnose. Wir gehen davon aus, dass es eine schwerere Verletzung ist», sagt FCSG-Trainer Peter Zeidler gegenüber «Grünweiss.sg». Im ersten Training sei dies ein grosser Wermutstropfen. Trotzdem habe man bei den Spielern die Freude gesehen, wieder auf dem Platz zu stehen.

Drei neue Gesichter bei den Espen

Einer von ihnen ist Julian von Moos. Der Salmsacher spielte schon im Nachwuchs der St.Galler, wechselte zwischenzeitlich zum FC Basel. Nun, fünf Jahre später, ist der 20-Jährige zurück bei den Espen. «Für mich ist es eine super Möglichkeit, mich in diesem jungen Team weiterzuentwickeln. Ich bin hier gross geworden. Deshalb ist es wie ein Heimkommen.» Von Moss hat einen Vertrag bis 2024 unterschrieben.

Er ist aber nicht das einzige neue Gesicht beim FC St.Gallen. Mit Alexandre Jankewitz und Matej Maglica stossen zwei Leihspieler zu den Espen. Mit ihren 23 und 20 Jahren sind beides junge Spieler. Der FC St.Gallen bleibt somit seiner Linie treu.

Ziele: Klassenerhalt und Cup-Erfolg

Mit 16 Punkten aus 18 Spielen steht der FCSG aktuell auf dem drittletzten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Peter Zeidler muss also aufpassen, dass sie nicht in die Challenge League abrutscht. Dessen ist sich auch Zeidler bewusst: «Das Ziel ist, dass wir gut spielen. Wenn wir gut spielen, holen wir auch Punkte. Neben dem Klassenerhalt haben wir ausserdem das Ziel, im Cup so weit wie möglich zu kommen.»

Am Sonntag geht es für den FC St.Gallen nach Spanien ins Trainingslager. Das nächste Spiel in der Super League findet am 30. Januar gegen Lausanne statt.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 5. Januar 2022 05:53
aktualisiert: 5. Januar 2022 05:56