Super League

Zeidler vor Partie gegen Basel: «Wollen auf die Erfolgsspur zurück»

· Online seit 11.02.2024, 06:11 Uhr
Am Sonntag gastiert der FC St.Gallen auswärts in Basel. Gegen die «Bebbi» soll der St.Galler Befreiungsschlag gelingen. Die Espen wollen nach drei bitteren Niederlagen wieder auf die Siegesstrasse zurückkehren.

Quelle: FM1Today / Tiziana Castauro

Anzeige

Der FC St.Gallen hat turbulente Wochen hinter sich. Zum Rückrundenstart war die Welt mit dem Sieg in Lausanne noch in Ordnung. Doch dann kam das Lugano-Spiel – und das Witzrot gegen Görtler. Die Espen gerieten aus dem Tritt. Lugano fügte dem FCSG die erste Heimpleite der Saison zu. Servette doppelte in der englischen Woche nach und auch gegen Luzern ging man als Verlierer vom Platz.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Gegen den FC Basel soll nun endlich wieder ein Erfolgserlebnis her. Doch einfach wird es für St.Gallen nicht. Während das Punktekonto stagniert, wird die Verletztenliste immer länger. So steht Lukas Görtler nicht zur Verfügung. Ebenfalls nicht einsatzfähig sind Fazliji, Geubbels, van der Venne und von Moos.

Dennoch ist Trainer Peter Zeidler optimistisch: «Wir haben gut trainiert. Wir wissen, wie wir bestehen können. Aber wir wissen auch, dass es schwer wird.» Man fahre aber mit Zuversicht nach Basel. «Wir wollen wieder auf die Erfolgsspur», sagt Zeidler.

Zusätzlich motivierend dürfte auch sein, dass die Espen mit den «Bebbi» noch eine Rechnung offen haben. Bei der letzten Fahrt ins «Joggeli» Ende November setzte es eine Niederlage ab. Doch gemäss Jordi Quintillà braucht es diesen Motivationszustupf gar nicht: «Wir spielen vor 25'000 Leuten und ich glaube, das ist die perfekte Motivation.»

Herausfordernd sei aus seiner Sicht die Personalsituation. Viele Spieler fehlen, sind verletzt oder gesperrt. Der spanische Routinier nimmt hier die jungen Spieler in die Pflicht: «Sie sind jetzt sehr wichtig, auch wenn sie bis anhin noch nicht oft gespielt haben.» Problematisch sei dies aber nicht: «Wir haben uns gut darauf vorbereitet und wir sind bereit.»

Die Partie gegen Basel kannst du auf FM1Today im Liveticker mitverfolgen.

veröffentlicht: 11. Februar 2024 06:11
aktualisiert: 11. Februar 2024 06:11
Quelle: FM1Today

Anzeige