Fribourg-Gottéron investiert in Stadion

04.07.2018, 21:15 Uhr
· Online seit 04.07.2018, 20:06 Uhr
Der Playoff-Viertelfinalist Fribourg-Gottéron verzeichnete in der abgelaufenen Saison einen Gewinn von einigen Tausend Franken. Wegen Abschreibungen in der Höhe von 220'000 Franken resultierte aber dennoch ein Verlust von 213'432 Franken beim Qualifikations-Fünften.
Anzeige

Die Abschreibungen erfolgten im Hinblick auf die weitere Stadionerneuerung, die auf die Saison 2020/2021 hin abgeschlossen ist.

Der 51-jährige Michel Volet wurde derweil an der Generalversammlung als Verwaltungsratspräsident von Gottéron für ein viertes Amtsjahr bestätigt.

Der am Saisonende auslaufende Vertrag mit Sportchef Christian Dubé dürfte in nächster Zeit verlängert werden.

veröffentlicht: 4. Juli 2018 20:06
aktualisiert: 4. Juli 2018 21:15
Quelle: SDA

Anzeige
Anzeige