Frontino wechselt im Abstiegskampf das Lager

27. Februar 2017, 13:21 Uhr
Gianluca Frontino im Einsatz für Schaffhausen gegen Servette mit Goalie David Gonzalez
Gianluca Frontino im Einsatz für Schaffhausen gegen Servette mit Goalie David Gonzalez
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Gianluca Frontino wechselt vom FC Schaffhausen zum Ligakonkurrenten Winterthur. Der Transfer vom Tabellenletzten zum Zweitletzten der Challenge League erfolgt auf Wunsch des Mittelfeldspielers.

Der 27-jährige Schweizer mit italienischen Wurzeln gehört dem FC Thun und war seit Januar 2016 an Schaffhausen ausgeliehen. Statt mit Schaffhausen kämpft er ab sofort mit Winterthur gegen den Abstieg. Winterthur liegt in der Tabelle vier Punkte vor Schaffhausen, das ein Spiel weniger absolviert hat.

Bei Schaffhausen gehörte Frontino im Herbst zum Stammpersonal im defensiven und offensiven Mittelfeld. In der Rückrunde kam er unter Murat Yakin nur noch zu zwei Kurzeinsätzen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 27. Februar 2017 12:45
aktualisiert: 27. Februar 2017 13:21