Stadion Bergholz

Baubewilligung aufgehoben: Neue Beleuchtung ist zu hell

8. Mai 2020, 11:04 Uhr
Die bereits erteilte Baubewilligung für acht neue Scheinwerfer im Wiler Stadion Bergholz wird zurückgezogen. Das Baudepartement ist auf eine Beschwerde eingetreten. Die Angelegenheit ist damit aber noch nicht vom Tisch.
Das Bergholz-Stadion des FC Wil wurde 1963 eröffnet.
© Tagblatt

Um die Anforderungen für Fernsehübertragungen zu erfüllen, soll das Stadion des FC Wil eine neue Beleuchtung erhalten. Das Baugesuch für acht neue Scheinwerfer unter dem Tribünendach des Stadions Bergholz wurde ursprünglich durchgewunken.

Trotzdem muss die Stadt Wil nun eine neue Planung veranlassen. Denn es es gab Beschwerden gegen das Projekt – und diese wurden vom Baudepartement des Kantons im Rekursverfahren Ende April gutgeheissen.

Erweiterung unzulässig

Der Grund: Das Licht der acht geplanten Strahler ist zu hell. «Im Projekt wurde den Lichtemissionen zu wenig Rechnung getragen», schreibt die Stadt in einer Mitteilung zum Entscheid des Baudepartements. Das Bauvorhaben sei damit unzulässig. Der Wiler Stadtrat akzeptiert den Entscheid und verzichtet auf eine Beschwerde.

Neuer Anlauf im nächsten Jahr

Vom Tisch ist die neue Beleuchtung damit noch nicht. Das Problem der Lichtemissionen soll gelöst, der Spielbetrieb des FC Wil gesichert werden.

Der Stadtrat hat dafür ein neues Projekt in Auftrag gegeben. Dieses soll dem Stadtparlament im Laufe des nächsten Jahres präsentiert werden.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. Mai 2020 11:06
aktualisiert: 8. Mai 2020 11:06
Anzeige