Fussball-EM 2024

Bisher kein Glück gehabt? So kommst du jetzt noch an EM-Tickets

19.11.2023, 00:37 Uhr
· Online seit 17.11.2023, 11:38 Uhr
Die Schweiz fährt an die Fussball-EM im nächsten Jahr in Deutschland. Wer EM-Spiele live im Stadion sehen will, braucht viel Glück. Die Tickets sind begehrt und limitiert. Ein Fan aus dem Aargau durfte trotzdem mehrfach jubeln.
Anzeige

Die erste Verkaufsphase für EM-Tickets hat am 3. Oktober begonnen und ist seit Mittwoch nunmehr zu Ende. Um an Tickets zu kommen, mussten sich Fans auf der offiziellen Seite des europäischen Fussballverbandes Uefa registrieren und sich für die gewünschten Spiele «bewerben». Die Uefa hatte über zehn Millionen Anfragen erhalten. Das übersteigt bei weitem die rund 1,2 Millionen Tickets, die in dieser Phase erhältlich waren. Die allermeisten Interessierten sind somit leer ausgegangen. Unter den glücklichen Gewinnern wird ausgelost, wer welche Partie an der Fussball-EM im nächsten Jahr zu sehen kriegt.

Gewinner wurden benachrichtigt

Bis zum 14. November sollte die Uefa alle Glücklichen benachrichtigt haben, deren Bewerbung erfolgreich war. Die Enttäuschung bei Thomas Gloor aus Leutwil war gross, als er keine Benachrichtigung feststellen konnte. Die Hoffnung auf EM-Tickets hatte er deshalb bereits aufgegeben. Als er im Anschluss seinen Uefa-Ticket-Account öffnete, staunte er aber umso mehr. Folgende Nachricht war in seinem Account zu sehen: «Sie haben an der Verlosung gewonnen.» Für zwei Spiele konnte Gloor sich Tickets sichern.

Auf die EM nächstes Jahr freut sich der Aargauer riesig. «Das wird ein Revival von 2006, als wir schon an der WM waren. Das Hotel habe ich auch schon reserviert, als ich mich für die Tickets beworben habe. Es wird toll und teuer», so Gloor.

So kommst du jetzt noch an Tickets

Nach der Auslosung der Gruppen am 2. Dezember, wo die Fans auch wissen, welches Team wo und wann spielt, wird die zweite Verkaufsphase lanciert. Rund eine Million Tickets sollen in dieser Phase vergeben werden. Eine weitere Verkaufsphase startet dann im März 2024, wenn die letzten drei Endrunden-Teilnehmer ermittelt werden. Kurz vor Turnierbeginn soll es zusätzlich einen Last-Minute-Verkauf geben, ebenso für die K.o.-Spiele.

Wo kann ich Tickets kaufen?

Tickets für die EM-Spiele können nur über die Homepage der Uefa erworben werden. Interessierte müssen sich dort als erstes registrieren. Das Ticket nach der EM nostalgisch an die Wand zu hängen, wird nicht möglich sein, da die Tickets ausschliesslich digital sind.

Fans können sich maximal für vier Tickets pro Spiel bewerben. Nach der Bewerbung gibt es kein Zurück mehr. Sämtliche zugewiesenen Tickets müssen gezahlt werden, oder man erhält gar keine, wie die Uefa schreibt: «Falls du in der Verlosung erfolgreich gewesen bist, musst du sämtliche Tickets zahlen, die dir zugeteilt wurden. Wir empfehlen Fans daher, sich nur für Spiele zu bewerben, die sie auch besuchen möchten.» Ganz nach dem Motto «alles oder gar nichts.»

Im Frühjahr 2024 soll es ausserdem noch eine von der Uefa betriebene Tauschbörse geben, wo EM-Tickets weiterverkauft werden können.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Wie viel kosten mich die Tickets?

Die Ticketpreise variieren je nach Kategorie und Spiel. Am tiefsten sind die Preise in der vierten Kategorie. Ein Vorrundenspiel kostet dort bloss 30 Euro, für die erste Kategorie müssen 200 Euro hingeblättert werden. Fünf Mal so teuer wird das Finalspiel in diesem Setting: satte 1000 Euro kostet da ein Sitzplatz.

Um eine Partie in der Extraklasse zu erleben, gibt es auch Lounges und Skyboxen. Kostenpunkt pro Spiel: Zwischen 1250 und 2300 Euro.

Quelle: Uefa.

veröffentlicht: 17. November 2023 11:38
aktualisiert: 19. November 2023 00:37
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige