Cedric Itten zieht sich Kreuzbandriss zu

Dominic Ledergerber, 23. September 2018, 22:00 Uhr
Der FC St.Gallen hat gegen Lugano mehr verloren als nur zwei Punkte: Das rabiate Foulspiel des Tessiner Verteidigers Fabio Daprelá beendete wohl die Saison von Sturm-Hoffnung Cedric Itten (21) vorzeitig. Doch auch für den Treter könnte die Aktion Konsequenzen haben.

Der FC St.Gallen zieht einen rabenschwarzen Sonntag ein und das nicht nur aufgrund des 2:2-Ausgleichs, den der FC Lugano erst in der Nachspielzeit erzielte. Nachdem in der 9. Minute bereits Nicolas Lüchinger mit einem Schlüsselbeinbruch ausgewechselt werden musste, grätschte Fabio Daprelá nach 55 Minuten FCSG-Stürmer Cedric Itten (21) um – mit gestrecktem Bein, offener Sohle und auf Kniehöhe.

 

Die Konsequenzen für Cedric Itten: St.Gallens auffälligster Spieler in dieser Saison (4 Tore) zieht sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu, seine Saison dürfte durch das Brutalo-Foul wohl jäh beendet worden sein, während Treter Daprelá ungeschoren davon kommt – zumindest vorerst.

Ein Tatsachenentscheid

Wie TV-Bilder belegen, hatte Schiedsrichter Lionel Tschudi den Blick auf die Szene gerichtet, dennoch entschied er auf Eckball. Ein sogenannter Tatsachenentscheid also. In einem solchen Fall kann die Swiss Football League normalerweise nicht nachträglich eingreifen. «Es ist morgen die Aufgabe des Disziplinarrichters zu entscheiden, ob er in dieser Angelegenheit tätig wird», sagt Ligasprecher Philippe Guggisberg.

https://gph.is/2NuWwat

 

Espen prüfen «weitere Schritte»

Der FC St.Gallen tobt hingegen. Im gewöhnlich sehr sachlichen Matchbericht auf der klubeigenen Homepage schreiben die Espen von einem «Angriff auf die Gesundheit» von Cedric Itten, der aktuell viertbester Liga-Torschütze ist. Auf Facebook wies der FCSG darauf hin, er prüfe in dieser Angelegenheit «weitere Schritte».

So oder so bleibt offen, ob Treter Daprelá am Mittwoch bei Neuchâtel Xamax für Lugano auflaufen darf. Der FC St.Gallen trifft dann zeitgleich auswärts auf Liga-Dominator YB (Anpfiff: 20 Uhr). Definitiv ohne Itten. Und ohne Lüchinger, der ebenfalls mehrere Wochen ausfällt.

Dominic Ledergerber
veröffentlicht: 23. September 2018 21:40
aktualisiert: 23. September 2018 22:00