England

City und Chelsea fassen Mut für die Königsklasse

22. Februar 2020, 21:03 Uhr
Chelseas Spieler nach dem befreienden 1:0 von Olivier Giroud
© KEYSTONE/EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA
Der FC Chelsea fängt sich drei Tage vor dem Schlagerspiel der Champions League gegen Bayern München etwas auf. Die Blues gewinnen in der Meisterschaft das Londoner Duell gegen Tottenham Hotspur 2:1.

Joker Gabriel Jesus erlöste das Team von Pep Guardiola mit dem 1:0 in der 80. Minute. Der 22-jährige Angreifer war nur drei Minuten vor seinem Tor für Sergio Agüero, der nach einer Stunde vom Penaltypunkt aus an Kaspar Schmeichel gescheitert war, in die Partie gekommen.

Während City nach der Pause die bessere Mannschaft stellte, war vor der Pause das Heimteam einem Tor näher. Die beste Chance verpasste Liga-Topskorer James Vardy, als er nach acht Minuten den Pfosten traf. Neben Manchester City, das am Mittwoch für das Schlagerspiel der Champions League zu Real Madrid reist, tankte auch das viertklassierte Chelsea Mut für seine bevorstehende Aufgabe in der Königsklasse.

Die Blues, die in drei Tagen in London den FC Bayern München empfangen, gewannen in der Meisterschaft das Lokalduell gegen Tottenham Hotspur 2:1. Dank dem Sieg gegen den Lokalrivalen erhöhte Chelsea die Chance, unabhängig von einem möglichen Ausschluss Manchester Citys, sich über die Meisterschaft auch für die kommende Champions-League-Kampagne zu qualifizieren.

Bei Newcastle United kam Fabian Schär zu seinem ersten Meisterschaftseinsatz in der Startaufstellung seit Jahresbeginn. Bei der 0:1-Niederlage gegen Crystal Palace verursachte der Schweizer Internationale den Freistoss, den Patrick van Aanholt zum einzigen Tor des Spiels nutzte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Februar 2020 20:30
aktualisiert: 22. Februar 2020 21:03