«Das ist ein absolutes Highlight für uns»

Michael Ulmann, 25. Oktober 2017, 14:51 Uhr
Der FC Rapperswil-Jona erlebt heute Abend ein weiteres Highlight seiner Club-Geschichte. Der «kleine» Challenge-League-Verein trifft zuhause im Cup-Achtelfinal auf den «grossen» FC Basel. In Rapperswil-Jona ist die Vorfreude auf den Cup-Knüller riesig.

«Der FCRJ kann heute Geschichte schreiben», heisst es auf der Website des FC Rapperswil-Jona im Vorfeld der Partie gegen Basel. Den Cup-Knüller hat sich Rapperswil-Jona nach Siegen gegen Kreuzlingen (1/32-Finals) und den FC Kosova Zürich (1/16-Finals) sowie dank Losglück verdient. «Schon auf der Heimfahrt vom letzten Auswärtsspiel in Genf letzten Samstag war das Cup-Spiel gegen Basel ein Thema», sagt der FCRJ-Präsident und -Gründer Rocco Delli Colli. «Jeder im Staff freut sich extrem darauf. Deshalb herrscht jetzt - zumindest im Vorfeld des Spiels - auch eher noch Freude als Nervosität. Wenn die Spieler dann auf den Platz laufen, werden sie aber sicherlich nervös sein.»

Kein Zuschauerrekord heute

Das Spiel heute ist für Rapperswil-Jona auch eine Revanche. Denn bereits im August des letzten Jahres traf «Rappi», damals noch in der Promotion League, im Cup-1/32-Final auf den FC Basel. Dieser gewann mit Mühe knapp 1:0. Wie damals ist auch das Spiel heute ein weiteres, absolutes Highlight in der Geschichte des FC Rapperswil-Jona. Allerdings ist so ein Spiel für den FCRJ auch mit viel Arbeit und Vorbereitungszeit verbunden. «Wir haben zwei zusätzliche Tribünen aufgebaut und rechnen mit einem ausverkauften Stadion und rund 3000 Zuschauern», sagt Delli Colli. Beim Cup-Spiel gegen Basel im Sommer 2016 gab es eine Rekordkulisse von 4250 Zuschauern. Dieses Mal habe man wegen der unsicheren Witterungsbedingungen und der tiefen Temperatur nicht so grosse Tribünen aufgebaut.

Die Ruhe vor dem Sturm: Heute Abend ist der FC Basel im Stadion Grünfeld in Rapperswil-Jona zu Gast. Bild: www.fcrj.ch

«Wollen den FCB ärgern»

«Ich bin kein Freund wenn jemand sagt, man habe nichts zu verlieren. Heute trifft das aber tatsächlich auf uns zu. Wenn wir können, wollen wir dem FCB natürlich schon ein Bein stellen, das wird aber sehr schwierig», ist sich Rocco Delli Colli bewusst. «Man darf nicht vergessen, wir sind erst im Sommer in die Challenge League aufgestiegen und der FC Basel ist Serien-Schweizermeister und Serien-Champions-League-Teilnehmer.» Einen Tipp lässt sich Delli Colli dann aber doch noch entlocken. «Ich tippe auf ein 1:1 nach 90. Minunten. Danach schauen wir weiter.»

Was der FCB-Trainer Raphael Wicky zum Spiel und Gegner von heute sagt, erfährst du im Video:

Michael Ulmann
veröffentlicht: 25. Oktober 2017 14:51
aktualisiert: 25. Oktober 2017 14:51