Der FC Aarau ist Xamax' Herausforderer

26. Mai 2019, 19:09 Uhr
Stefan Maierhofer (oben), hier im Match gegen Lausanne aufgenommen, bringt mit seinem Kopfball den FC Aarau in die Barrage
Stefan Maierhofer (oben), hier im Match gegen Lausanne aufgenommen, bringt mit seinem Kopfball den FC Aarau in die Barrage
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Der FC Aarau ist der Herausforderer von Neuchâtel Xamax in der Barrage um einen Platz in der Super League - dank einem hart erkämpften Heimsieg gegen Absteiger Rapperswil-Jona.

Mit grösster Mühe siegten die Aarauer in der letzten Runde der Challenge League daheim die St.Galler 1:0. Sie blieben damit jedoch einen Punkt vor dem drittplatzierten Lausanne-Sport, dem der abschliessende 6:2-Heimsieg gegen Vaduz nichts einbrachte.

Aaraus goldenes Tor erzielte Stefan Maierhofer in der 65. Minute mit einem Kopfball. Der grossgewachsene 36-jährige Österreicher war im Herbst verpflichtet worden. Mit elf Toren ist der der beste Aarauer Goalgetter der Saison.

Die Barrage-Spiele finden am Donnerstag und nächsten Sonntag statt. Das Hinspiel wird in Neuenburg ausgetragen, das Rückspiel in Aarau.

Sehr dramatisch gestaltete sich die Entscheidung gegen den Abstieg. Rapperswil-Jona muss nach zwei Jahren in die Promotion League zurückkehren. Gerettet hat sich das vormalige Schlusslicht Chiasso. Die Tessiner, die auswärts gegen Wil unbedingt einen Sieg benötigten, lagen eine Viertelstunde vor Schluss in Rückstand, aber innerhalb von fünf Minuten schafften sie die Wende zum 2:1.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 26. Mai 2019 18:00
aktualisiert: 26. Mai 2019 19:09