Neuer Namensgeber

Der FC Wil kickt künftig in der Lidl-Arena

8. Juni 2022, 19:04 Uhr
In der kommenden Saison werden die Fussballer des FC Wil ihre Heimspiele in der Lidl-Arena austragen. Der Detailhändler ist der neue Namensgeber des Sportparks Bergholz.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Seit Dienstag prangt es unübersehbar an der Fassade des Sportparks Bergholz in Wil: Das Lidl-Logo. Nach über zwei Jahren intensiver Suche hat der FC Wil mit dem Detailhändler einen neuen Stadionsponsor gefunden. Lidl wird damit Nachfolger der IGP Pulvertechnik, welche bis vor rund zweieinhalb Jahren die Namensgeberin war.

Die Partnerschaft sei für den FC Wil enorm wichtig, erklärt Präsident Maurice Weber gegenüber TVO: «Für uns ist das eine super Sache.» Der FCW habe in den vergangenen Jahren keine Einnahmen durch Namenssponsoring gehabt. Und auch Corona habe dem Kontostand nicht unbedingt gutgetan. Mit den neuen Einnahmen könne man nun verschiedene Projekte angehen.

Über die Laufzeit des Vertrages und die Summen wollen beide Parteien keine Auskunft geben. Es seien aber mehr als fünf Jahre. Für Lidl ist es das erste Sponsoring im Fussballbereich. Bisher sponsert Lidl die Schwinger Samuel Giger und Christian Stucki. Für den Detailhändler sei der FC Wil ein idealer Partner, betont Nathalie Forrer, Abteilungsleiterin Marketing bei Lidl: «Schliesslich haben auch wir mit dem Hauptsitz in Weinfelden unsere Wurzeln in der Ostschweiz.»

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 8. Juni 2022 19:05
aktualisiert: 8. Juni 2022 19:05
Anzeige