Super League

Die Young Boys beenden die Negativserie

21. März 2021, 18:22 Uhr
Nicolas Moumi Ngamaleu war mit zwei Assists eine der entscheidenden Figuren beim Sieg der Young Boys.
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Nach sechs Spielen ohne Sieg, davon vier in der Super League, bauen sich die Young Boys gegen ihren Lieblingsgegner wieder auf. Der Leader setzt sich gegen den harmlosen FC Zürich mit 4:0 durch.

Seit August 2014 haben die Zürcher gegen die Young Boys nicht mehr gewonnen und in dieser Zeitspanne meistens sogar deutlich verloren. Das hat seine Spuren hinterlassen. Der FCZ, der mit einem Sieg auf Platz 3 hätte vorrücken können, agierte sehr zurückhaltend. Es hätte gar viel in seinem Sinne laufen müssen, um zu Punkten zu kommen. Mehr als einige Konter hatte die Mannschaft von Massimo Rizzo nicht aufzuweisen. In der 32. Minute vergab Blaz Kramer die beste Möglichkeit der Gäste, als er auf fünf Metern freistehend am Tor vorbei köpfelte.

Keine zwei Minuten nach diesem Zürcher Highlight kombinierten sich Jordan Siebatcheu und Quentin Maceiras in den Strafraum. Der aus Sitten gekommene Aussenverteidiger erzielte mit etwas Glück seinen ersten Treffer für YB. Nach dem 1:0 kontrollierten die Berner das Geschehen souverän. Das 2:0 nach einer guten Stunde durch den U21-Internationalen Felix Mambimbi war logisch. Die weiteren Treffer durch Siebatcheu und Meschack Elia in der Schlussphase sorgten dafür, dass das Resultat die Stärkeverhältnisse korrekt widerspiegeln.

Telegramm:

Young Boys - Zürich 4:0 (1:0)

SR Tschudi. - Tore: 33. Maceiras (Siebatcheu) 1:0. 62. Mambimbi (Moumi Ngamaleu) 2:0. 87. Siebatcheu (Garcia) 3:0. 91. Elia (Moumi Ngamaleu) 4:0.

Young Boys: von Ballmoos; Hefti (76. Garcia), Camara (76. Lauper), Lustenberger, Maceiras; Spielmann (67. Fassnacht), Rieder (67. Sierro), Aebischer, Ngamaleu; Mambimbi (67. Mambimbi), Siebatcheu.

Zürich: Brecher; Omeragic (29. Wallner), Hekuran Kryeziu, Nathan, Aliti; Seiler, Doumbia; Domgjoni, Marchesano (85. Gnonto), Kololli (70. Ceesay); Kramer (70. Schönbächler).

Bemerkungen: Young Boys ohne Nsame, Zesiger (beide gesperrt), Lefort und Petignat (beide verletzt). Zürich ohne Dzemaili, Khelifi, Sobiech, Tosin und Winter (alle verletzt). 29. Omeragic verletzt ausgewechselt. Verwarnungen: 10. Kramer (Foul). 55. Maceiras (Foul).

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. März 2021 18:22
aktualisiert: 21. März 2021 18:22