Anzeige
Schottland

Glasgow Rangers beenden zehnjährige Durststrecke

7. März 2021, 15:30 Uhr
Die Glasgow Rangers gewinnen zum ersten Mal seit zehn Jahren die schottische Meisterschaft.
Cedric Itten kam im letzten Jahr von St. Gallen und durfte gleich in der ersten Saison mit den Rangers die Meisterschaft feiern.
© KEYSTONE/EPA/Ian McNicol / POOL

Bereits sechs Runden vor Schluss sicherte sich die Mannschaft mit dem Schweizer Stürmer Cedric Itten den Titel und beendete damit die Serie von Stadtrivale Celtic. Dieser hatte die letzten neun Meisterschaften für sich entschieden.

Der 55. Meistertitel der Rangers liess lange auf sich warten, weil der Klub 2012 wegen finanzieller Probleme in die dritthöchste Liga zwangsrelegiert worden war. Die Rückkehr an die Spitze des schottischen Fussballs bewerkstelligt in den letzten drei Saisons der frühere Liverpooler Captain Steven Gerrard als Trainer.

Itten, der mehrheitlich zu Teileinsätzen kam, trug zum Titel vier Tore bei. Zudem war der 24-jährige Internationale in der Europa League zweimal erfolgreich. Dort sind die Rangers weiterhin vertreten und spielen am Donnerstag im Achtelfinal-Hinspiel bei Slavia Prag.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. März 2021 15:30
aktualisiert: 7. März 2021 15:30