Italien

Impfung für Schweizer EM-Gegner Italien

3. Mai 2021, 17:33 Uhr
Die italienischen Nationalspieler erhalten aufgrund der im Juni beginnenden EM die Corona-Impfung.
© KEYSTONE/EPA/MATTEO BAZZI
Gut einen Monat vor dem Start der Europameisterschaft sind in Italien die ersten Spieler der Nationalmannschaft gegen das Coronavirus geimpft worden.

Das teilte der italienische Verband am Montag mit. Die Regierung habe angesichts der Relevanz der EM dafür grünes Licht gegeben.

Die Spieler erhalten die Impfung entweder im Institut für Infektionskrankheiten in Rom oder in einer Universitätsklinik in Mailand. Für das Team von Nationaltrainer Roberto Mancini, Gegner der Schweiz am 16. Juni in Rom, ist der Zeitplan straff. Direkt nach dem Ende der Serie A am 23. Mai ist ein fünftägiges Trainingslager auf Sardinien geplant. Am 11. Juni trifft Italien im EM-Eröffnungsspiel in Rom auf die Türkei.

Neben seinen Fussballern will Italien auch die Teilnehmer an den Olympischen Sommerspielen in Tokio (ab 23. Juli) frühzeitig impfen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Mai 2021 17:28
aktualisiert: 3. Mai 2021 17:33