Beachsoccer

Keine WM-Medaille für Beachsoccer-Nationalteam

29. November 2019, 06:52 Uhr
Grosser Frust bei Philipp Borer und den Schweizer Beach-Fussballern nach dem 4:5 im WM-Viertelfinal gegen Italien.
© KEYSTONE/EPA EFE/NATHALIA AGUILAR
An der Beachsoccer-WM in Paraguay scheidet das Schweizer Team in den Viertelfinals in allerletzter Sekunde mit 4:5 gegen Italien aus.

Die Schweizer gestalteten vor der packenden Schlussphase die Partie ausgeglichen. Sie führten dank Goals von Noel Ott (2) und Captain Mo Jäggy sogar mit 3:1. Fünf Minuten vor Schluss ging Italien aber erstmals in Führung (4:3). Die Schweiz glich durch Philipp Borer mit dem nächsten Angriff gleich wieder aus. Auf den Gegentreffer zum 4:5 in der allerletzten Sekunde durch den Italiener Emmanuele Zurlo war indes keine Reaktion mehr möglich.

In den Halbfinals trifft Italien auf Russland, den Beachsoccer-Weltmeister von 2011 und 2013, der seinen Viertelfinal gegen Titelhalter Brasilien ebenfalls nach einem 1:3-Rückstand noch gewann (4:3).

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. November 2019 06:50
aktualisiert: 29. November 2019 06:52