Super League

Klare Siege für Basel, St. Gallen und Servette

8. Dezember 2019, 18:04 Uhr
Der FC Basel jubelt: Doppeltorschütze Cabral (rechts) und seine Kollegen bleiben YB auf den Fersen
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Der FC Basel bleibt Leader Young Boys auf den Fersen. Dank dem 4:0-Heimsieg gegen Sion bleibt der Rückstand von einem Punkt bestehen. Zu klaren Erfolgen kommen am Sonntag auch St. Gallen und Servette.

Der Basler Erfolg gegen deutlich unterlegene Sittener stand nach dem 1:0 durch Eray Cömert in der 23. Minute im Prinzip nicht mehr zur Diskussion. Der Brasilianer Cabral und Pululu erhöhten sukzessive auf 4:0 und rückten die Dominanz der Basler auch auf dem Scoreboard ins richtige Licht. Während die Basler den Sieg vor Wochenfrist gegen Meister YB bestätigten, kassierte Sion die fünfte Auswärtsniederlage in Folge.

Mit den Young Boys und dem FC Basel kann derzeit nur der FC St. Gallen Schritt halten. Die Ostschweizer sind nach dem 4:1 beim Tabellenletzten Thun, dem dritten Sieg in Serie, weiterhin nur einen beziehungsweise zwei Punkte hinter dem Führungsduo klassiert. Dafür beträgt der Abstand zum viertklassierten FC Zürich nun schon acht Zähler.

Diese Zäsur wurde möglich, weil der FCZ nach fünf Siegen in Folge wieder einmal verlor. Und wie so oft in dieser Saison fiel die Zürcher Niederlage nicht zu knapp aus: Das 0:5 gegen Aufsteiger Servette war bereits die fünfte Pleite mit vier oder mehr Toren Differenz. Der Südkoreaner Park Jung-Bin erzielte für Servette drei Treffer.

Die Resultate vom Sonntag: Basel - Sion 4:0 (2:0). Zürich - Servette 0:5 (0:2). Thun - St. Gallen 1:4 (0:2).

Rangliste:

1. Young Boys 17/37 (39:24). 2. Basel 17/36 (40:15). 3. St. Gallen 17/35 (41:22). 4. Zürich 17/27 (20:31). 5. Servette 17/24 (26:17). 6. Lugano 17/20 (18:19). 7. Sion 17/20 (24:34). 8. Luzern 17/15 (15:26). 9. Neuchâtel Xamax FCS 17/13 (19:31). 10. Thun 17/9 (15:38).

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Dezember 2019 18:00
aktualisiert: 8. Dezember 2019 18:04