Super League

Luzern überholt den FC St.Gallen

21. April 2021, 22:39 Uhr
Junior Adamu und der FC St. Gallen kommen nicht mehr auf Touren
© KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
Luzern kann sich in der 30. Super-League Runde dank dem 1:0 gegen Lausanne etwas von den letzten zwei Rängen absetzen. Die Innerschweizer überholen St.Gallen, das in Lugano 0:2 verliert.

Der FC St.Gallen kassierte in Lugano mit einer umformierten Mannschaft schon in der 2. Minute das 0:1 durch Numa Lavanchy. Die letztjährige Überraschungsmannschaft hat nun nur noch einen Zähler Reserve auf den Barrage-Platz, den weiterhin Vaduz inne hat.

Die Liechtensteiner knöpften dem FC Basel beim 1:1 einen Zähler ab. Nach zwei Siegen waren es die ersten Punktverluste der Basler unter dem Trainer Patrick Rahmen. Nur dank dem besseren Torverhältnis bleibt der FCB vorerst Zweiter vor dem FC Lugano.

Der FC Luzern kam zum wichtigen Erfolg gegen Lausanne in letzter Minute dank einem Tor von Varol Tasar.

Resultate und Tabelle:

Mittwoch: Luzern - Lausanne-Sport 1:0 (0:0). Lugano - St. Gallen 2:0 (1:0). Vaduz - Basel 1:1 (0:0). - Donnerstag: Servette - Sion 18.15. Zürich - Young Boys 20.30.

1. Young Boys 29/66 (56:21). 2. Basel 30/43 (50:44). 3. Lugano 30/43 (35:32). 4. Servette 29/41 (34:40). 5. Lausanne-Sport 30/40 (40:39). 6. Luzern 30/36 (50:49). 7. Zürich 29/35 (40:43). 8. St. Gallen 30/34 (35:41). 9. Vaduz 30/33 (31:46). 10. Sion 29/27 (32:48).

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. April 2021 22:30
aktualisiert: 21. April 2021 22:39