Anzeige

Manuel Akanji erlitt Muskelfaserriss

19. Dezember 2018, 14:47 Uhr
Bundesliga-Leader Borussia Dortmund verliert am Dienstag in Düsseldorf nicht nur erstmals in dieser Saison, sondern auch den Schweizer Innenverteidiger Manuel Akanji.
Manuel Akanji (links) erlitt am Dienstag einen Muskelfaserriss
© KEYSTONE/AP/MARTIN MEISSNER

Am Freitag im letzten Spiel vor der Winterpause gegen Verfolger Borussia Mönchengladbach muss Trainer Lucien Favre gleich auf drei Innenverteidiger verzichten. Neben Akanji, der am Dienstag zur Halbzeit mit einem Muskelfaserriss ausgewechselt wurde, fallen auch Abdou Diallo und Dan-Axel Zagadou aus.

Der Schweizer Torhüter Roman Bürki zieht trotz aller Sorgen eine positive Bilanz: «Wir haben ein einziges Spiel verloren, die Hinrunde ist immer noch überragend. Das dürfen wir uns nicht kaputtmachen lassen.»

Einer sorgte am Dienstag gar für neue Rekorde: Der Spanier Paco Alcácer, der in der 81. Minute eingewechselt worden war, ist der erste Spieler der Bundesliga-Geschichte, der bei seinen ersten sieben Einwechslungen immer traf und der erste Profi, der zehn Jokertore in einer Saison erzielte.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 19. Dezember 2018 14:33
aktualisiert: 19. Dezember 2018 14:47