Marseille kann verpatzte Saison im Cupfinal retten

Christine König, 21. April 2016, 06:31 Uhr
Schoss Marseille in den französischen Cupfinal: Florian Thauvin (links, Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/SEBASTIEN NOGIER
Marseille erreicht einen Tag nach der Entlassung von Trainer Michel den Cupfinal. Die angeschlagenen Südfranzosen setzen sich bei Ligue-2-Vertreter Sochaux 1:0 durch. Der Treffer gegen den 15. der zweithöchsten Liga gelang Florian Thauvin vier Minuten nach der Pause.

Sochaux mit dem Schweizer Generaldirektor Ilja Kaenzig hatte auf dem Weg in den Halbfinal der Reihe nach die Erstligisten Bastia, Monaco und Nantes eliminiert.

Das in der Ligue 1 nur auf dem 15. Platz liegende Marseille trifft im Final am 21. Mai im Stade de France auf Erzrivale Paris Saint-Germain. «OM» ist mit zehn Cupsiegen Rekordgewinner. Der letzte Erfolg liegt aber schon 27 Jahre zurück.

Christine König
Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. April 2016 23:12
aktualisiert: 21. April 2016 06:31